Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Freitag, 14. April 2017

CAL Decke Journey - 8. Teil

Die Wollbestände schrumpfen, die Decke wächst und die Vorfreude auf das ganz fertige Stück auch!
 
Die letzten Motive 2 für die Decke sind fertig geworden und ich darf Euch heute den aktuellen Decken-Stand präsentieren.
 
 
Genau wie letzte Woche habe ich die ersten fünf gleich angehäkelt und da es nun auch die ersten fünf Zwischenräume der zweiten Hälfte gab, habe ich diese gleich mit gefüllt.
 

 
Und diesmal habe ich auch gleich die Fäden mit vernäht.
So baumelt nix mehr rum.
 


 
Die letzten fünf warten zusammen mit den letzten fünf Motiven 1 auf ihren großen "Eintritt" in die Decke.
 
 
Bleibt noch etwas zu tun...
 
Mal sehen, wie rasch ich über Ostern vorankomme, aber ich hetze nicht.
 



 
Dieses Projekt ist und bleibt entspannt und bereitet mir viel Freude!
 
Herrliche Ostern für Euch!
Ruhe und Entspannung!
Erholt Euch!
 
 
Vielleicht bei einem "Wollfühl-Moment"?
 
Herzlichst,
Eure stefanella

Freitag, 7. April 2017

CAL Decke Journey - 7. Teil

Hier auf dem Blog zeige ich Euch momentan eigentlich "nur" meine Fortschritte mit der Decke Journey.
Das Häkeln der bunten Motive und das Zusammenfügen macht mir riesigen Spaß und ich teile gerne die Fotoanleitung ergänzend zur schriftlichen Anleitung von schachenmayr mit Euch hier im CAL!
 
Einige haben mir schon geschrieben, dass sie sich die Wolle geleistet und mit der "Journey" begonnen haben! Das freut mich sehr und es interessiert mich natürlich auch, wie Ihr vorankommt!
 
Meine Decke wächst und wächst...!
 
Die erste Hälfte konnte ich schon komplett auch mit Zwischenräumen fertigstellen:
 
 
das ist doch schon ein tolles Bild, oder!?
 
Als ich begonnen habe, die zweite Hälfte (also die nächsten 10) des ersten Motivs zu häkeln, da kam mir der Gedanke, ich könnte die ersten fünf ja auch gleich untereinander an die Decke häkeln.
 
 
So habe ich praktisch schon den Anfang der letzten fünf Reihen.
 
 
Hat auch wunderbar geklappt und es sieht zwar etwas merkwürdig aus, dieser lange Streifen, aber ich weiß ja, was noch kommt ;-)
 

 
Die nächsten (und letzten fünf) von Motiv 1 muss ich natürlich erst einmal "links" liegen lassen (na ja, auf dem Bild eher rechts ;-), bevor sie ihren Platz dann in der Decke finden werden.
 
Langsam werden auch die Wollbestände kleiner und ich habe nur noch klägliche Restchen der Motiv-Farben. Bin gespannt, ob es reicht!
 
Da es neben den letzten Schulaufgaben-Vorbereitungen in der letzten Woche recht übersichtlich zuging, habe ich schon (voll streberhaft) vorgearbeitet und auch schon Motiv 2 gehäkelt.
 
 
Allerdings könnt Ihr hier sehen, dass ich meinen Vorsätzen selber nicht immer treu bleibe - von wegen Fäden gleich vernähen und so!
 
 
Aber das muss ich eben jetzt machen!
Vielleicht...
 
Gleich, nachdem ich mir einen Mittagskaffee gebrüht und ein paar (verfrüht vom Osterhasen verlorene) Schoki-Eier verputzt habe.
Also in etwas so ganz gleich und kurz danach....
 
 
Macht es Euch hübsch und genießt die Osterzeit!
Endlich wieder Ferien!
Wir haben uns schon aufs Sofa geworfen, die Wohlfühlklamotten an und freuen uns sehr auf stressfreie Tage draußen!
Es soll ja wieder wärmer werden...
 
Aber ich hab die Ostereier trotzdem warm eingepackt:
Ihr könnt das auf meinem neuen Instagram - account sehen.
 
Dort könnt Ihr auch anschauen, was ich außer der Decke sonst noch so auf den Nadeln habe.
 
...wenn die Zeit zum posten nicht reicht, dann stelle ich gerne dort ein paar Schnappschüsse ein.
Nachdem ich lange darauf verzichtet habe, finde ich es jetzt wirklich inspirierend und schön, dort herumzustromern!
 
Happy Easter!
 
Eure stefanella

Freitag, 31. März 2017

CAL Decke Journey - 6. Teil & Rezept für quietschblaue Krümelmuffins

Die halbe Decke ist nun fertig.
 
 
Schon ein sehr schönes Stück und eine Menge Arbeit!
 
 
 
 
 
Die Farbkombination ist einfach knallig-frisch und weckt sofort müde Lebensgeister wieder auf - egal ob beim Häkeln oder später beim Reinkuscheln oder Dekorieren.
 
 
Ich könnte mir nämlich auch gut vorstellen, das Plaid als Tischdecke einer ganz anderen Bestimmung zuzuführen. Mit einer weißen Tischdecke drunter und schlichtem weißen Geschirr wäre das doch der Oberknaller zum Sommerfest, oder!?
 
 
 
Auf jeden Fall bleibe ich dran und war gerade noch dabei, die Zwischenräume zu füllen.
 
Das geht sehr einfach und schnell, allerdings sind da wieder diese Fäden...Ihr wisst schon!
 
Wenn Ihr die Motive der Anleitung entsprechend aneinander gehäkelt habt, dann bleiben die Zwischenräume übrig. Hier habt Ihr je Motiv 2 dieser Luftmaschenbögen zum "Anbandeln".
 
 
An welchem Motiv man ankettet, das ist im Prinzip egal. Wichtig ist nur, dass es der rechte LM-Bogen sein muss.
 
 
 
Dort kettet Ihr neu an und häkelt 4 LM (= 1 Stäbchen und 1 Zwischen-LM).
 
 
Dann in den zweiten LM-Bogen dieses Motivs 3 Stb arbeiten.
 

 
 Dann dreht Ihr die Arbeit gegen den Uhrzeigersinn und es geht weiter mit 3 Stb in den ersten LM-Bogen des nächsten Motivs.
 
 
Dann 1 LM häkeln und 3 Stb in den zweiten LM-Bogen.
Dies wiederholt Ihr für die übrigen zwei Motive.
 
Wichtig: am Übergang zwischen den Motiven gibt es KEINE Zwischen-LM. Die habt Ihr nur zwischen den zwei 3-Stb-Gruppen am selben Motiv.
 

 
Zum Beenden dieser 1. Runde häkelt Ihr dann noch 2 Stb rechts neben die 3 Anfangs-LM in den LM-Bogen und schließt mit 1 Kettmasche in die 3. (!) Anfangs-Luftmasche, so dass noch die 4. übrig bleibt.
 
2. Runde: nun eine Kettmasche auch rüber zu dieser 4. LM und 3 LM für das 1. Stb häkeln. Dann noch 2 Stb um die LM.
 

 
Die Arbeit wieder gegen den Uhrzeigersinn drehen und 3 Stb um die nä Zwischen-LM der ersten Runde häkeln.
Dies für die zwei übrigen Seiten wiederholen und die Runde beenden mit einer Kettmasche in die 3. Anfangs-LM dieser Runde.
 
 
Faden abschneiden, durchziehen und Fäden vernähen.
 
 
Fertig gefüllt ist der Zwischenraum (von denen es leider schon einige gibt auf dieser ersten Deckenhälfte! - Aber wir haben ja keine Eile - jeder so, wie er mag ;-)
 
 
 
Es wird, oder!
Denk ich doch!
 
Mir macht es immer noch Spaß - ehrlich!
Die Abwechslung mit den verschiedenen Motiven macht es nicht langweilig und ich bin echt begeistert, wie flott sich das Garn verhäkeln lässt.
In der nächsten Woche ist Motiv 1 dann wieder dran. 10 Stück fehlen da noch, die will ich bis zum nächsten Freitag schaffen. Bin optimistisch!
 
Ein tolles Projekt!
 
Während Ihr Euch also fleißig auf Eure Zwischenräume stürzt, schreibe ich Euch noch schnell das Rezept für die leckeren Krümelmonster-Muffins auf, das ich Euch noch schuldig geblieben bin.
 
Auf Instagram hatte ich ja versprochen, dass ich Euch die Zubereitung der  quietschblauen Teilchen verrate.
 
Inspiriert hat mich die Farbe Pool der Journey, die man eigentlich auch umtaufen könnte ich Krümelblau. Oder Schachenmayr bringt extra ein etwas dunkleres Krümelblau raus. Da wäre ich sofort mit einer Krümeldecke dabei ;-)
 
Keksäääääääää!!!!
 
 
Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. In ein Muffinblech mit 12 Vertiefungen 12 Papierförmchen setzen.
 
Für 12 Muffins braucht Ihr:
 
150 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Päckchen Orangenback
75 g Schokotröpfchen (24 für die Augen beiseite legen)
120 g Mini-Amarettini-Kekse (12 beiseite legen für die Deko)
 
Diese Zutaten (die Kekse grob zerkrümeln) in einer großen Schüssel vermengen.
 
In einer anderen Schüssel:
 
1 Ei
50 g Naturjoghurt
80 ml neutrales Öl
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Zucker
50 ml Milch
 
verrühren.
 
Die feuchten Zutaten zu der Mehlmischung geben und mit einem Schneebesen so lange rühren, bis alle Zutaten gut vermischt sind.
 
Den Teig in die Förmchen füllen und in der Mitte bei 200°C ca. 15 Minuten backen, dann die Temperatur auf 175 °C reduzieren und weitere 10 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen.
 
Sind die Muffins durch, dann aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten auskühlen lassen, dann aus dem Blech nehmen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.
 
 
Für den Guss:
300g Colour Melts in blau
(alternativ 250g Puderzucker mit etwas Wasser zu einem dickflüssigen Zuckerguss anrühren und mit Lebensmittelfarbe blau einfärben)
 
75 g Kokosraspeln mit blauer Lebensmittelfarbe einfärben.
 
Den Guss auf die Muffins auftragen und etwas festwerden lassen. Dann die gefärbten Kokosraspeln als "Pelz" bzw. "Fell" aufstreuen.
 
 
24 Mini-Marshmallows je mit einem Schokotropfen als Auge bekleben (als Klebstoff etwas Glasur oder Zuckerguss nehmen).
Die Augen auf den Muffin setzen.
 
Für den Mund einen kleinen Schlitz machen und ein kleine Vertiefung bohren, einen Amarettini-Keks etwas abbrechen und mit der abgebrochenen Seite in den Mund stecken.
 
 
Fertig ist der Monster-Spaß!
Guten Appetit und ein schönes Wochenende!
 
Eure stefanella
 


Freitag, 24. März 2017

CAL Decke Journey - 5. Teil

Hallo Ihr Lieben!
 
Na, jetzt haben wir doch schon ordentlich was geschafft!
 
 
40 wunderschöne, farbenfrohe, fröhlich-bunte runde Motive sind von meiner Nadel gehüpft und ich freue mich jeden Tag daran, wenn ich sie mir ansehe!
 

 
Letzte Woche war ich mit Motiv 4 beschäftigt.
 
 
Das bedeutet, ich habe jetzt alle Farbkombinationen je 10x durch! Das sind die 40 Motive für die halbe Decke!!!!
 
 
Das muss man sich mal vorstellen! Da waren wir echt fleißig!
 
Wahrscheinlich ist Euch auch schon aufgefallen, dass die letzte Runde von Motiv 1 + 3 und Motiv 2 + 4 dieselbe Farbe hat.
 
 
So gibt es ein stimmiges Miteinander, nur das Innere der Motive spielt mit den Farben und lässt vier unterschiedliche Kombis entstehen. So wird es schön bunt, aber man kriegt auch keinen Farbflash.
 
Hier habe ich noch einmal alle vier Motive nebeneinander für Euch aufgereiht.
 
von oben nach unten: Motiv 1 - 2 - 3 - 4
 
Die Decke wird in Querreihen zusammengehäkelt, man beginnt im Prinzip oben links mit Motiv 1. 
 
Pro Reihe braucht Ihr jedes Motiv 2x (insgesamt also 8), die Abfolge ist 1-2-3-4-1-2-3-4.
Ziemlich simpel, oder?!
 
Eine graphische Darstellung gibt es in der kostenlosen Anleitung von Schachenmayr, die Ihr hier downloaden könnt.
 
Für das Zusammenhäkeln schnappt Ihr Euch Motiv 1 als erstes.
 
Das wird komplett in Fuchsia mit der "Zusammenhäkelrunde" (Runde 7 in der Häkelschrift) einmal ganz umhäkelt.
 
 
Dafür an irgendeiner Luftmasche der 6. Runde zwischen den Stäbchengruppen in Fuchsia neu anketten und 1 feste Masche um diese LM häkeln.
 
 
Dann folgt 1 feste M in das 1. Stäbchen der nächsten Stäbchen-Gruppe, * 3 LM, 1 fM in das letzte Stäbchen der 3er-Gruppe, 1 fM um die nächste LM, 1 fM in das 1. Stäbchen der nächsten 3er-Gruppe. Ab * immer wiederholen, bis Ihr ganz rum seid. Die Runde endet mit einer fM in das letzte Stb der 3er-Stb-Gruppe.
 
 
Faden abschneiden, durchziehen und vernähen.
 
 
(Ihr wisst schon: Fäden gleich vernähen, das erspart Euch sooo viel Arbeit am Schluss! Mein Herz hüpft jedes Mal vor Freude, wenn ich ein Motiv zum Zusammenhäkeln zur Hand nehme und es ist "blitzsauber" - sprich ohne Fädengebaumel! Macht das Zusammenhäkeln auch übersichtlicher ;-)
 
 
Jetzt schnappt Ihr Euch Motiv 2.
 
Das wird genauso umhäkelt wie Motiv 1 - ABER - es soll ja irgendwie irgendwo irgendwann an Motiv 1 dran!
 
Dafür häkelt man, wenn die 3 LM mal wieder dran wären, nur 1 LM, nimmt dann das bereits umhäkelte Motiv 1,
 

 
 
legt beide Motive links auf links aneinander und sticht von unten (siehe Foto) in die mittlere LM eines 3-LM-Bogens von Motiv 1, häkelt eine fM,
 
 
 
dann folgt 1 LM und die drei fM entsprechend des Musters an Motiv 2. Dieses Zusammenhäkeln wiederholt man gleich noch einmal beim nächsten LM-Bogen und häkelt wieder 1 LM, dann 1 fM in die mittlere LM des nächsten LM-Bogens von Motiv 1, dann wieder 1 LM und weiter an Motiv 2. Dann die Runde beenden, wie bei Motiv 1.
 
 
Fäden vernähen !!! ;-)
 
 
Jetzt Motiv 3 grapschen und genauso an Motiv 2 häkeln.
 
 
ACHTUNG: an Motiv 2 müssen auf beiden Seiten zwischen den Zusammenhäkel-Stellen je 6 LM-Bögen frei bleiben! Also schön abzählen!
 
Motiv 3 häkelt ihr an Motiv 2 - Fäden vernähen ;-)
 
Jetzt eines der nagelneuen Motive 4 holen und wie vorher beschrieben an Motiv 3 häkeln.
 
FÄDEN VERNÄHEN!
(Wiederhole ich mich etwa ???)
 
 
Das wäre schon die halbe erste Reihe! Glückwunsch! Ihr seid auf einem guten Weg!
 
Jetzt kommt wieder Motiv 1, welches Ihr genauso an Motiv 4 häkelt.
 
Fäden....okay, okay... Ihr wisst es!!!! Sorry.
 
Dann Motiv 2 wieder an Motiv 1 - Motiv 3 an Motiv 2 - Motiv 4 an Motiv 3  - 1. Reihe fertig !!!! Yeahhh!
 
Fä.........;-)
 
 
Sooooooooo!
 
Wie geht das jetzt mit Reihe 2 ???
 
Die häkelt Ihr unten an Reihe 1!
 
 
Den Anfang macht wieder Motiv 1 (da waren es nur noch 7...)!
 
Es wird umhäkelt mit Runde 7 wie gehabt - ABER - dieses erste Motiv jeder neuen Reihe muss (nur) 1x mit einem anderen Motiv (nämlich dem 1. der Vorreihe - logisch) verbunden werden.
 
Wie Ihr verbindet, das wisst Ihr ja schon.
Frage ist nur WO?
 
 
Hier muss man wieder etwas aufpassen und zählen:
Zwischen dem unteren Verbindungs-LM-Bogen und dem LM-Bogen an Motiv 1, mit dem Ihr anbandeln wollt, müssen 2 LM-Bögen bei Motiv 1 frei bleiben (siehe Foto).
 
(sieht man aber auch gut auf der Häkelschrift, falls Ihr nicht kapiert, was ich meine).
 
 
 
Wenn Ihr dann zweimal verbunden habt, könnt Ihr das erste Motiv 1 der neuen Reihe normal zu Ende umrunden.
 
Für Motiv 2 müsst Ihr 2x verbinden: zuerst mit Motiv 2 der Vorreihe, dann mit dem Motiv 1 dieser Reihe links daneben.
 
Anfangs also umhäkeln, wie gehabt. Dann erinnern wir uns, zwischen den Verbindungs-Stellen müssen 2 LM-Bögen freibleiben, also auch bei dem oberen Motiv und dann auch beim Motiv links daneben.
 
Auf dem Bild sieht man es vielleicht besser:
 
 
 
Es muss ein Viereck zwischen den Quadraten entstehen. Dieses wird später "gefüllt" und separat mit Stäbchengruppen behäkelt.
 
Das zeige ich Euch nächste Woche, wenn ich weiter zusammengehäkelt habe.
 
Ich hoffe, das Prinzip ist verständlich.
 
Jedes erste Motiv der neuen  Reihe wird nur 1x mit dem darüberliegenden verbunden. Alle weiteren je 2x wie oben beschrieben.
 
Immer schön Fä.....;-)
 
 
Die 40 Motive reichen also für 5 Reihen, das ist die halbe Decke.
 
Ich finde, es sieht schon richtig toll aus!
Da kräftige Pink bringt einen tollen Akzent rein!
 
So richtig gute Laune kriege ich beim Häkeln. Heute ist es (ein mini-bisschen) wärmer hier, vielleicht traue ich mich sogar auf den Balkon zum Häkeln ?!
 
Mal sehen.
 
Auf jeden Fall wünsche ich Euch viel Spaß beim Zusammenhäkeln und viel Erfolg!
 
 
 
Ein wunderbares Wochenende und liebe Grüße,
 
Eure stefanella